Über Mich

Credo

Ich toure schon länger durch mein recht spezielles Leben, paukte beflissen die Vorteile der Konsensfähigkeit und musste begreifen, dass Toleranz eine anstrengende Form der Kompromissfähigkeit mit mir selbst darstellt, dass aber Verstellen so gut wie immer rauskommt. Im Gespräch miteinander zu bleiben, halte ich für wichtig, vor allem, weil mancher Dissens auf Missverständnissen beruht.

Wenn der Narzissmus sich paart mit der Angewohnheit, sich die Seele aus dem Leib zu schreiben, läuft man automatisch Gefahr, missionieren zu wollen. So versuche ich lieber, beim Ich zu bleiben und mich auch mal direkt neben mich zu stellen und mit dem Finger auf mich selbst zu zeigen. So wird aus dem souveränen Ego manchmal zwar eine Riesen-Goldwaage, aber die Gefahr der Mission verringert sich immens.

Musik ist bei alldem ein gutes Medium. Sie inspiriert, transportiert, schafft Atmosphäre, schließt auf und begründet Interesse.

Gesungen & rezitiert wird ausschließlich deutschsprachiges Eigenes. Dialekt versuche ich zu unterdrücken. Cover kommen nicht vor. Thematisch bemühe ich mich, vielseitig zu bleiben. Stilistisch ist es durch die Gitarre geprägt, wobei ich recht gern arpeggiere.

Über Mich

Vita

Geboren 1965 in Magdeburg, bodenständig, 2 erwachsene Söhne & schon immer musisch interessiert.

Angefangen hat alles in den Achtzigern mit der Chansongruppe Stadtgeflüster, in der ich als Clown, Gitarrist und Texter mitwirkte.

Seit 2010 arbeite und arbeitete ich mit verschiedenen Musikern in unterschiedlichen Programmen zusammen:

2010: „Das andere Viertel“ mit dem Gitarristen Jörg Ratai

2012: „Frühling in Magdeburg“ mit dem Schriftsteller Ludwig Schumann

2016: „Wie früher, nur anders“ mit dem Saxofonisten Uli Haase

2017: „Postfaktische Lieder“ solo

2018: „Fast so schön wie noch nie“ mit der Sängerin Ilka Hein und Uli Haase

2019/2020: „Sehnsucht ist auch nur ein Trieb“ mit dem Pianisten Oliver Vogt

2020: „Wilde Weiblichkeit“ mit Ilka Hein

Über Mich

Diskografie

2001: Mitwirkung auf Live-CD Stadtgeflüster: „Alles kann man, was man will“

2014: Mitwirkung auf CD „Comitato Amici“ von Ludwig Schumann

2015: CD-Produktion mit Jörg Ratai: „Das andere Viertel“

2020: Mitwirkung auf CD „Die Welt steht still“ mit Ulrike Nocker und Oliver Vogt

2020: CD-Produktion mit Oliver Vogt: „Sehnsucht ist auch nur ein Trieb“